Weimar feiert die Kunst

Musik und Theater, Kunst und Literatur, Tanz und Bildende Kunst – das Kunstfest in Weimar hat seinen Besuchern viel zu bieten. Das Kunstfest bildet den Höhepunkt und gleichzeitig auch den Abschluss des Weimarer Sommers. Vom 24. August bis zum 10. September 2022 sind internationale und auch viele Künstler aus Deutschland mit dabei. Sie feiern auf dem größten Festival in Mitteldeutschland die Kunst auf eine einzigartig facettenreiche Art und Weise.

Veranstaltungen an vielen Spielstätten

In diesem Jahr wird das Kunstfest Weimar wieder einen bunten Strauß an Ur- und Erstaufführungen bieten. Dabei ist das Musiktheater, das Schauspiel und auch die Performance. Insgesamt sind es 140 Veranstaltungen, die an mehr als 30 Spielstätten in Weimar, Erfurt und anderen mitteldeutschen Orten stattfinden. Der künstlerische Leiter, Rolf C. Hemke, rückt dabei politische Themen in den Mittelpunkt. Das Leitthema „Sehnsucht nach morgen“ beschäftigt sich mit Krieg und Frieden ebenso wie mit der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus und dem Klimawandel. So wird sich das aufwendigste und zugleich teuerste Projekt des diesjährigen Kunstfestivals mit dem Klimawandel beschäftigen.

Reden werden zu Arien

Das Musiktheater nimmt ebenfalls Bezug auf die momentane politische Lage der Welt. In einer deutschen Erstaufführung erleben die Besucher „Aria di Potenza“, ein ganz besonderes Musikspektakel. Drei Opernsängerinnen und Opernsänger beschäftigen sich mit den Reden von Politikern und kleiden sie in Töne. Zu hören ist die Rede von Angela Merkel „Wir schaffen das“ aus dem Jahre 2015, aber auch die Rede Putins, in der er den Angriff auf die Ukraine ankündigt. Auf dem Höhepunkt dieser eigenwilligen Interpretation gehen die Reden dann in berühmte Opernarien über. Gesungen wird etwa die Arie der Ortrud aus Richard Wagners „Lohengrin“. Auf der Bühne stehen der Sopranist Théo Imart aus Frankreich, Małgorzata Walewska, eine Mezzosopranistin aus Polen und Lucia Lucas aus den USA, die einzige Baritonistin der Welt.

Kunst zum Mitmachen

„Dirty Talking – Thüringer Verführungen“ – so heißt das Programm von Regisseur Torsten Fischer und dem bekannten Schauspieler Dominique Horwitz. Sie beschäftigen sich mit dem Stück „Der Tribun“ von Mauricio Kagel aus dem Jahre 1979. In diesem Stück geht es um die manipulativen Mechanismen der Sprache. Die Besucher können sich an den unterschiedlichen Spielorten des Stücks mit eigenen Erfahrungen in das Thema einbringen. Wie bereits in den Jahren zuvor, gibt es auch beim Kunstfest 2022 in Weimar wieder eine Kooperation mit der Weimarer ACC-Galerie, die Bildende Künstlerinnen und Künstler in das Projekt mit einbindet.

Ferien im Apart Hotel

Die Ferien in Weimar zu verbringen, ist immer eine sehr gute Wahl. Das Apart Hotel in ruhiger Stadtrandlage ist ideal für alle, die die Stadt der Dichter und Denker in Thüringen kennenlernen möchten. Das Apart Hotel bietet seinen Gästen 40 Zimmer mit allem Komfort und einem modernen Badezimmer mit WC, Dusche und Föhn. In jedem der geschmackvoll gestalteten Zimmer erwartet die Gäste ein Satelliten-TV, kostenloses WLAN und auch die Nutzung des Telefons für Gespräche ins deutsche Festnetz ist kostenlos. Am Morgen servieren die Mitarbeiter des Apart Hotels ihren Gästen ein reichhaltiges und immer abwechslungsreiches Frühstück in Form eines Büfetts. Da die Verkehrsanbindungen des Apart Hotels zur Innenstadt von Weimar sehr gut sind, kann das Auto am Hotel stehenbleiben.

Redaktion
Latest posts by Redaktion (see all)