Glory to the kitchen – Playground-Festival 2022

Ist es möglich, Musik und kulinarische Genüsse miteinander zu verbinden? Falls es sich dabei um das Playground-Festival „Glory to the kitchen“ in Weimar handelt, dann schon. Vom 4. bis zum 6. November 2022 gibt es an verschiedenen Spielorten kulinarische Musik aus der Renaissance, dem Barock und dem Folk. Bekanntlich geht Liebe durch den Magen, aber auch Musik kann, wenn sie richtig serviert wird, den Mund wässerig machen.

Musik über das Essen

Musik zum Essen ist nichts Neues, aber Musik über das Essen ist nicht ganz alltäglich. Aber es gibt sie, die appetitanregenden Musikstücke der alten Musik und des frühen Folk. So servieren die „Playfords“ einiges davon in ihrem Programm „Garlic & Onions“, also Knoblauch und Zwiebeln. Aus Halle kommt das „Ensemble all‘improvviso“, was für das Dessert zuständig ist. Sie präsentieren eine Improvisation im historischen Stil, und es geht dabei um das köstliche Thema Schokolade. Die Kunst, Musik und gutes Essen miteinander zu verbinden, ist das Motto des 10. Playground-Festivals in Weimar.

Alte Musik neu interpretiert

Man nehme Musikerinnen und Musiker, die nichts mehr lieben als alte Musik. Am Samstag, dem 5. November 2022, sind die „Playfords“ zu Gast und bieten ein ebenso sinnliches wie auch deftiges Programm. Gespielt werden alte englische Tänze und herzzerreißende Balladen, die mit einem guten Schuss Folk perfekt abgerundet werden. Das Ganze passiert spontan, ist immer authentisch und es darf sogar improvisiert werden. Schwermütige Lieder sind ebenfalls dabei, aber auch schwungvolle Melodien, die zum Tanzen einladen. Überschäumende Leidenschaft und so manche Zweideutigkeit geben dem musikalischen Menü erst die richtige Würze. Wer die gute Küche zu schätzen weiß, sollte gut zuhören, denn es wird außerdem aus alten Kochbüchern des 17. Jahrhunderts vorgelesen.

Zeitvertreib in angenehmer Gesellschaft

„Pastime with good company“ – ein Zeitvertreib in angenehmer Gesellschaft, so lautet das Motto des diesjährigen Playground-Festivals in Weimar. Das Zitat stammt übrigens vom englischen König Heinrich VIII., einem Mann, der nicht nur die gute Küche und die schönen Frauen, sondern auch die Musik zu schätzen wusste. Das Festival bietet in diesem Jahr ebenfalls eine Reihe von sehr interessanten Workshops für alle, die selbst musizieren wollen oder über alte Musik diskutieren möchten. Die Workshops befassen sich jedoch nicht nur mit dem Thema Instrumentalmusik, sondern auch mit historischen Tänzen und mit der Folklore damals und heute. Für Kinder gibt es einen eigenen Workshop, der sich mit alter Musik und mit dem Zirkus beschäftigt.

Erholung im Apart Hotel

Weimar ist immer eine Reise wert. Wer die Stadt an der Ilm besuchen möchte, findet im Apart Hotel den richtigen Ort, um sich zu erholen. Das Apart Hotel mit seinen 40 komfortablen Zimmern liegt in einer ruhigen Lage am Stadtrand von Weimar, ist aber verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Die Gäste wohnen in modernen, mit Liebe zum Detail gestalteten Zimmern, die alle mit einem Bad mit Föhn, Dusche und WC ausgestattet sind. Das WLAN kann kostenlos genutzt werden, ebenso wie das Telefon für Gespräche ins deutsche Festnetz. Zur Ausstattung gehört außerdem ein Satelliten-TV. Am Morgen erwartet die Gäste des Apart Hotels ein reichhaltiges Frühstücksbüfett, auch mit Spezialitäten aus der Region.

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)