In Tiefurt wird wieder Musik gemacht

Im Mai gab es leider noch keine Tiefurter Montagsmusiken, aber jetzt im Juni geht es endlich wieder los. Wenn das Wetter mitspielt, können sich die Besucher auf ein Open-Air-Konzert der Extraklasse mit viel Abwechslung freuen. Neben Opernsängern aus dem Deutschen Nationaltheater Weimar sind in diesem Sommer noch ein wunderbares Streichquartett und Tangoklänge mit dabei, auch Klezmer Musik darf bei den Montagsmusiken aus Tiefurt nicht fehlen.

Musik unter Apfelbäumen

Im Kirchhof der St. Christophoruskirche in Tiefurt erklingen in diesem Jahr wieder wunderbare Töne. Die Musiker spielen unter Apfelbäumen in Konkurrenz mit den zwitschernden Vögeln und sorgen so für einen stets stimmungsvollen Konzertabend. Frei nach Felix Mendelssohn Bartholdy heißt es in diesem Jahr „Lieder im Freien zu singen“, und sich auf ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Programm zu freuen. Wichtig für die Besucher: Die Tiefurter Montagsmusiken funktionieren auf Spendenbasis, jeder zahlt freiwillig, damit die Musiker eine angemessene Aufwandsentschädigung bekommen.

Wie sieht das Programm aus?

Am 7. Juni 2021 hören die Besucher „StimmGold“, und zwar von den Sängern und Sängerinnen des Deutschen Nationaltheaters Weimar. Am Flügel sitzt Dirk Sobe, er begleitet Eleonore Marguerre, Uwe Stickert, Ulrika Strömstedt und Uwe Schenker-Primus, die neben Beethoven und Mozart noch beschwingte Operetten-Melodien zu Gehör bringen. Am 14. Juni 2021 spielt das Amalia Streichquartett unter dem Motto „100 Jahre Piazzolla“. Das Quartett wurde 2009 von Mitgliedern der Staatskapelle Weimar gegründet und bietet seinen Zuhörern Kammermusik auf stets hohem Niveau. Weiter geht es am 21. Juni 2021 mit „Klezmer, Swing etcetera“ mit der String Company Erfurt. Die Besucher können sich auf elegante Caféhaus Musik und mitreißenden Swing freuen.

Tango und Klassik

„Von Buenos Aires bis Budapest“, so lautet das Programm von „par-ci, par là“ aus Erfurt. Übersetzt heißt es „Mal hier, mal da“ und so sehen die Musiker Thomas Richter (Klarinette), Bärbel Einenkel (Akkordeon), Benjamin Langhammer (Kontrabass) und Coni Schönherr (Trompete) ihren Auftrag. Sie wollen so vielen Menschen wie möglich mit ihrer Musik Freude machen. Am 28.6. 2021 sind sie in Tiefurt zu Gast. Alexandre und David Castro-Balbi sind die „Meisterbrüder im Konzert“, die die Zuhörer in Weimar mit der Violine und dem Violoncello begeistern wollen. Die beiden Brüder spielen am 5. Juli 2021.

Wichtig zu wissen

Zutritt zu den Konzerten haben nur Getestete, Genesene oder Geimpfte. Am Eingang gibt es entsprechende Kontrollen. Es besteht Maskenpflicht bis zum Platz, dort kann die Maske abgenommen werden. Der Veranstalter muss die persönlichen Daten der Besucher aufnehmen und drei bis vier Wochen aufbewahren.

Stilvoll übernachten im Apart Hotel

Gäste, die den Tiefurter Musiksommer erleben wollen, finden im Apart Hotel, was in ruhiger Lage am Stadtrand von Weimar liegt, die perfekte Unterkunft. Das Hotel hat 40 moderne Zimmer, alle mit einem Bad, was mit Föhn, Dusche und WC ausgestattet ist. Es gibt wahlweise Einzel- und Doppelzimmer sowie Dreibettzimmer, die ideal für Familien mit Kindern sind. Jedes Zimmer ist in freundlichen Farben gestaltet und hat neben einem Satelliten-TV noch einen WLAN-Anschluss, den die Gäste kostenlos nutzen können. Kostenfrei sind auch die Telefongespräche ins deutsche Festnetz. Am Morgen können sich die Gäste des Apart Hotels am reichhaltigen Frühstücksbüfett mit Produkten aus der Region für den Tag stärken.

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)