Wandern in Weimar – die schönsten Wanderwege

Wandern ist nicht nur gesund, sondern bietet zugleich die Möglichkeit, die Umgebung des Ferienorts besser kennenzulernen. Wer seine Ferien in Weimar verbringt und gerne die Wanderschuhe anzieht, findet eine Vielzahl von schönen Wanderwegen. Für geübte Wanderer wie für alle, die das Wandern gerade erst für sich entdeckt haben, ist der richtige Weg dabei. Wer sich Thüringen ansehen will, kann einige Etappen durch das Weimarer Land machen und sich die herrliche Landschaft rings um die Stadt ansehen.

Wandern auf Goethes Spuren

Weimar ohne einen Bezug zum Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe – das geht gar nicht. Goethe ist in der Stadt sowie in der Umgebung von Weimar eine feste Größe. Natürlich gibt es auch einen Wanderweg, der nach Goethe benannt wurde. Dieser landschaftlich sehr reizvolle Wanderweg ist 28,4 Kilometer lang und führt von Weimar nach Großkochberg. Auf der Wanderstrecke, die selbst Ungeübte in sieben Stunden bewältigen können, geht es durch Vollersroda, Buchfart, Saalhorn, Schwarza und Neckeroda. Übrigens ging auch Goethe diesen Weg, seine Begeisterung wird in den Briefen an Charlotte von Stein deutlich.

Der Wanderweg der drei Türme

Beim Drei-Türme-Wanderweg handelt es sich um einen knapp 26 Kilometer langen Rundweg durch eine faszinierende Landschaft. Der Wanderweg ist nicht allzu schwer und lässt sich in sechs Stunden bewältigen. Er verbindet den Hainturm in Weimar mit dem Carolinenturm in Blankenhain und dem Paulinenturm im Kurort Bad Berka. Auf dem Drei-Türme-Wanderweg erleben die Wanderer einen stetigen Wechsel zwischen Laub- und Nadelwäldern, offenen Landschaften und so manchem schönen Aussichtspunkt.

Von Erfurt nach Weimar

Einer der beliebtesten Wanderwege in Thüringen führt von Erfurt nach Weimar. Neun Stunden brauchen die Wanderer im Schnitt für die gut 32 Kilometer. Was den Wanderweg von Erfurt nach Weimar so interessant macht, ist der historische Bezug zu Martin Luther. Auch der große Reformator ging die Strecke nach Erfurt, wo er Rechtswissenschaften studierte. Auf dem heutigen Wanderweg wurde Luther von einem heftigen Gewitter überrascht und schwor in Todesangst, dass er Mönch werde, wenn Gott ihn verschont. Er hielt sich an seinen Schwur und ging auch als Mönch noch viele Male von Erfurt nach Weimar.

Von Weimar nach Apolda

Wer noch keine Erfahrung als Wanderer hat, sollte die 20 Kilometer von Weimar nach Apolda wandern. Gut fünf Stunden dauert die Wanderung und sie führt nach Tiefurt und Kromsdorf, über Denstedt, Oßmannstedt und Oberroßla bis ins schöne Apolda. Zu empfehlen ist dieser Weg, weil er nicht anspruchsvoll, aber abwechslungsreich ist.

Herzlich willkommen im Apart Hotel

Alle, die einen der schönen Wanderwege gehen wollen, finden im Apart Hotel Weimar einen sehr guten Ausgangspunkt. Das Apart Hotel, was voraussichtlich am 20. April 2020 wieder eröffnet, hat 40 komfortable Zimmer mit Telefon, WLAN-Anschluss, Schreibtisch und Satelliten-TV. Die Nutzung des WLAN ist für die Gäste des Apart Hotels kostenlos, genauso wie Telefonate ins deutsche Festnetz. Zu jedem Zimmer gehört ein modernes Bad mit Dusche, WC und Föhn. Das Apart Hotel ist am Stadtrand von Weimar in einer ruhigen Lage zu finden. Am Morgen bietet das Apart Hotel seinen Gästen ein reichhaltiges, köstliches Frühstück in Form eines Büfetts, damit sich die Wanderer für den Tag stärken können.