Weimar – ein attraktiver Außenstandort der BUGA

Die diesjährige Bundesgartenschau soll vom 23. April bis einschließlich 10. Oktober in Erfurt stattfinden. Die Stadt in Thüringen schließt damit an eine Tradition an, denn auch die erste BUGA fand zwischen dem 9. und 17. September 1865 in Erfurt statt. Damals beschränkte sich die Dauer der Ausstellung auf acht Tage, heute sind es mehrere Monate. Erfurt ist 2021 jedoch nicht der alleinige Austragungsort der Bundesgartenschau, auch Weimar öffnet für die Besucher seine schönsten Parkanlagen und Gärten.

Eine Ausstellung mit Geschichte

Thüringen hat, was Ausstellungen angeht, eine lange Geschichte, die wie bereits erwähnt, 1865 begann. Weiter ging es im Jahre 1961 mit der IGA, der internationalen Gartenbauausstellung, der größten und wichtigsten Ausstellung dieser Art in der ehemaligen DDR. Nach der Wende 1990 wurde daraus der kommunale Egapark, eine Art Dauerausstellung auf einer Fläche von 36 Hektar. Nach der BUGA im Jahre 2007 in Ronneburg und Gera, ist die Ausstellung 2021 die zweite dieser Art in Thüringen. Aber nicht nur in Erfurt grünt und blüht es, auch die Nachbarstadt Weimar ist offizieller Ausstellungsort und hat sich entsprechend herausgeputzt.

Das sind die Außenstandorte der BUGA in Weimar

Sieben Außenstandorte in Weimar sind in diesem Jahr Anziehungspunkte für die Besucher. Neben dem beliebten Park an der Ilm sind noch der Schlosspark Tiefurt, Goethes Garten am Stein, der Garten rund um das Kirms-Krackow-Haus, der Park Holzdorf, die Orangerie und der Schlosspark von Schloss Bellevue sowie der historische Friedhof mit der Fürstengruft ein Teil der Bundesgartenschau in Thüringen 2021. Alle diese Außenstandorte in Weimar sind sehenswert, aber es gibt natürlich einige Highlights, die sich die Besucher auf keinen Fall entgehen lassen sollten.

Was ist besonders sehenswert?

Eine barocke Gartenanlage, die in einem eher strengen französischen Stil angelegt wurde, um später in einen englischen Landschaftsgarten verwandelt zu werden – dies ist der herrliche Schlosspark des Schlosses Bellevue. Später kamen noch der Lustgarten, die Orangerie, der sogenannte Russische Garten, der Heckengarten und, weil es damals modern war, noch ein Irrgarten dazu. Ein weiterer Höhepunkt der BUGA ist der historische Friedhof aus dem Jahre 1818 mit den Fürstengräbern, in denen Schiller und Goethe beigesetzt wurden. Dieser außergewöhnliche Ort der Ruhe ist ideal für alle, die mehr als nur einen Spaziergang machen wollen. Ein hochrangiges Gartendenkmal unter Gartenexperten ist der Park Holzdorf. Der frühere Besitzer Otto Krebs ließ den herrlichen Park in den 1920er Jahren anlegen, heute kann dort ein Garten nach dem Vorbild der französischen Barockgärten bewundert werden.

Das Apart Hotel – ein modernes Hotel in ruhiger Lage

Ruhig am Stadtrand von Weimar gelegen und doch gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen – dies ist das moderne Apart Hotel in Weimar. Das Hotel verfügt über 40 Zimmer, die gemütlich und mit allem Komfort ausgestattet sind. Zu jedem Einzelzimmer, Doppelzimmer oder familienfreundlichen Dreibettzimmer im Apart Hotel gehört ein Telefon für kostenlose Gespräche ins deutsche Festnetz, ein WLAN-Anschluss, der den Gästen ebenfalls kostenlos zur Verfügung steht, sowie ein Satelliten-TV. Zu jedem Zimmer gehört außerdem ein Bad mit Dusche, WC und Föhn. Am Morgen servieren die Mitarbeiter des Apart Hotels in Weimar den Gästen ein reichhaltiges und immer abwechslungsreiches Frühstück für den nächsten Ferientag.

Redaktion
Letzte Artikel von Redaktion (Alle anzeigen)