Mit den Tiefurter Montagsmusikanten entspannt durch den Sommer

Kultur in Weimar – das bedeutet auch immer ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Das ganze Jahr über bieten die städtischen Bühnen eine attraktive musikalische Vielfalt. Besonders in den Sommermonaten haben die Weimarer und natürlich auch die Besucher der Dichterstadt die große Auswahl. Wenn landschaftliche Idylle zum Klingen gebracht wird, kann es sich aber nur um die Tiefurter Montagsmusikanten handeln, die auch in diesem Sommer wieder ein Musikprogramm mit vielen Höhepunkten zusammengestellt haben. Die Auswahl reicht von einem Akkordeon Konzert über „Shakespeare & Gitarre“ bis zu einem keltischen Konzert.

Seit 20 Jahren erfolgreich

Der kleine Ort Tiefurt ist vor allem für das prachtvolle Sommerschloss der Herzogin Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach bekannt. In Schloss Tiefurt verbrachte die musisch sehr interessierte Herzogin ihre Sommer und lud neben Dichtern wie Johann Wolfgang von Goethe auch Musiker zu sich ein. Ihr sogenannter „Musenhof“ war eines der Glanzlichter für Literatur, Musik und Kultur. Dieser Tradition sind die Tiefurter Montagsmusikanten treu geblieben. Es gibt sie bereits seit 20 Jahren und sie arrangieren, organisieren und engagieren sich zusammen mit der evangelischen Kirchengemeinde Tiefurt. Bedingt durch die Corona-Pandemie finden in diesem Jahr alle Konzerte Open Air statt, und zwar auf dem Kirchhof der St. Christopherus-Kirche in Tiefurt. Unter Apfelbäumen lauschen die Besucher im August den ganz unterschiedlichen musikalischen Interpreten.

Die Tiefurter Montagsmusikanten – das Programm im August

Was erwartet die Besucher, die in diesem Sommer nach Tiefurt kommen, um dort entspannt gute Musik zu hören? Die Tiefurter Montagsmusikanten haben einmal mehr einen bunten Strauß Musik zusammengestellt. Am 10. August spielt Alexander Voynov ein Akkordeon Konzert, eine Woche später, am Montag, dem 17. August, ist das Ellen Czaya Duo in Tiefurt zu Gast. Die beiden Musikerinnen verzaubern das Publikum durch traditionelle keltische Musik, gespielt mit der Querflöte und der keltischen Harfe. Am 24. August ist das Baumbach-Duo mit Gitarre und Querflöte zu hören, bevor am Montag, dem 31. August, Falk Zenker mit seiner Gitarre und Markus Fennert als Sprecher, Texte von William Shakespeare mit musikalischer Untermalung präsentieren.

Die wunderschöne Kirche

Wer eines der Konzerte der Tiefurter Montagsmusikanten besuchen möchte, sollte es nicht versäumen, sich die Christopherus-Kirche anzusehen, denn sie ist ein Kleinod unter den Kirchen in Thüringen. Johann Sebastian Bach musizierte dort schon als Hoforganist und Konzertmeister. Berühmt sind zudem die sogenannten „Orgelconferenzen“, die Franz Liszt in der Kirche abhielt. Der Komponist unterrichtete dabei den Tiefurter Kantor Alexander Wilhelm Gottschalg und musizierte mit ihm.

Das Apart Hotel Weimar – immer eine gute Wahl

Weimar ist immer eine Reise wert und das Apart Hotel eine hervorragende Adresse, um sich während eines Urlaubs wohlzufühlen. Das Apart Hotel liegt ruhig am Stadtrand von Weimar und bietet seinen Besuchern 40 komfortable Zimmer mit moderner, freundlicher und wohnlicher Atmosphäre. Die Gäste können wahlweise in einem Einzelzimmer oder einem Doppelzimmer übernachten, für Familien ist das Dreibettzimmer eine sehr gute Wahl. Zu jedem der Zimmer gehört ein Bad mit Dusche und WC, ein Satelliten-TV, ein Telefon für kostenlose Gespräche ins deutsche Festnetz sowie ein Schreibtisch und eine ebenfalls kostenlose Nutzung des WLAN. Am Morgen erwartet die Gäste im Apart Hotel Weimar ein abwechslungsreiches und köstliches Frühstücksbüfett.